#MDW19Woolrich feiert den 50. Jahrestag von Giancarlo Pirettis Plia Klappstuhl zur Milano Design Week 2019

Woolrich feiert den 50. Jahrestag von Giancarlo Pirettis Plia Klappstuhl zur Milano Design Week 2019

Woolrich feiert funktionales Design und den ikonischen Plia Klappstuhl als Hommage an die 58. Edition des renommierten Mailänder Salone del Mobile. Die 1961 ins Leben gerufene Messe sollte ursprünglich dazu dienen, den italienischen Export von Möbeln und Einrichtungsgegenständen zu fördern, und hat sich mittlerweile zu einer der mit größter Spannung erwarteten Veranstaltungen der Möbelbranche entwickelt.

Woolrich feiert funktionales Design und den ikonischen Plia Klappstuhl als Hommage an die 58. Edition des renommierten Mailänder Salone del Mobile.

Der Klappstuhl Plia wurde von Piretti 1967 entworfen, als er als Inneneinrichtungs-Designer für Castelli arbeitete, ein Design-Unternehmen, das heute als der führende Hersteller von italienischem Design des 20. Jahrhunderts gilt. Der Plia wurde zu einem Symbolstück und schließlich zu einem Wahrzeichen der Marke. Das aus Einfachheit, Innovation und Funktionalität entwickelte Klappsystem lässt sich mit einem einzigen Scharnier öffnen und schließen.

50 Jahre nach dem Debüt stellt Piretti eine Neuinterpretation des legendären Plia vor, die grafische Zeichen mit ins Spiel bringt. Mit dem Vertrieb des neu aufgelegten Plia und dem Sponsoring der Veranstaltung steht eines der Bollwerke des italienischen Designs, Codice Icona, an vorderster Front des Relaunchs.

Die geladenen Gäste der Veranstaltung wurden im Flagship-Store am Corso Venezia 3 in einer Fotoausstellung mit auf eine Reise durch Giancarlo Pirettis vergangene Arbeiten genommen. Die Ausstellung zeigt auch die Geschichte von Castelli und arbeitet den Einfluss des Designers auf fachfremde Disziplinen heraus. Von der Fotografie bis zur Mode, von der Inneneinrichtung bis zum Industriedesign: mit seiner Arbeit überschritt Piretti Grenzen und riss Trennmauern nieder.

Der Veranstaltungsort am Corso Venezia 3 reflektiert in sinniger Weise, wie Modernität und Tradition zur soliden Basis für ein innovatives und unvergessliches Erlebnis werden können.

Piretti war bei der Veranstaltung gemeinsam mit dem Journalisten Decio Carugati und dem Künstler Giovanni Anceschi zugegen.